Energie und Schicksal, Detail

Energie und Schicksal, Detail

12. Energie und Schicksal

Anfang der 90er Jahre durchlebte Thomas Bachler eine größere Nervenkrise unter der seine künstlerische Produktion nur eingeschränkt und merkwürdig verändert verlaufen. Aus dieser Zeit ist die Arbeit „Energie und Schicksal“ erwähnenswert. Für die hier zu sehende Arbeit hat er über 5000 Büroklammern verbogen und auf einem großen Stück Lichtpauspapier ( ca. 4 x 5 m) wie ein Sämann verstreut. Die Fotogrammabbildung dieser vielen verbogenen Klammern sah von weitem aus wie eine schicke Designertapete – bei näherer Betrachtung ließen einen die ungeheure Menge dieser verdrehten Drahtklammern jedoch erschauern… was sollte das Ganze? Und warum hat er das gemacht? Glücklicherweise ging es ihm ein paar Monate später schon viel besser.

Montage der „Energie und Schicksal“ Arbeit, ohne Jahr

Montage der „Energie und Schicksal“ Arbeit, ohne Jahr