Nachtwanderung mit Prof. Neusüss

Nachtwanderung mit Prof. Neusüss

25. Der Professor / Die Fotoklasse Neusüss

Im Verlaufe seines Studiums hatten sich Bachler und sein Professor so weit angefreundet und schätzen gelernt, so dass ihre Zusammenarbeit noch lange nach der Abschlussprüfung bestehen blieb. Die ist zwar schön aber auch gefährlich, denn den so wichtigen Abnabelungsprozess zu verpassen ist für die weitere Entwicklung nicht förderlich. Mit einigen Jahren Verspätung hat es dann doch noch geklappt. Bachler war mit der Durchführung eines umfangreichen Ausstellungsprojektes betreut, die Aufarbeitung der studentischen Arbeiten aus der Fotoklasse Neusüss. Dies habe großen Spaß gemacht, so Bachler, besonders die ehemaligen Fotografiestudenten aus den 70ern zu treffen sei aufschlussreich, hier gäbe es die unterschiedlichsten Karrieren, Weiterentwicklungen aber auch Rückentwicklungen. Von den geplanten drei Ausstellungen (Dortmund, Erfurt, Kassel) kam jedoch nur die in der Kunsthalle Erfurt zustande. Drei Jahrzehnte Fotografie aus Kassel zu präsentieren erwies sich als kuratorisch schwer zu bewältigende Aufgabe, doch wer sich Zeit nahm und sich für die geistigen Konzepte hinter der Fotooberfläche interessierte, kam in Erfurt voll auf seine Kosten. Die beiden anderen Ausstellungen scheiterten kurzfristig an Schwierigkeiten mit den jeweiligen Museen, an persönlichen Empfindlichkeiten und Missverständnissen – im Nachhinein ein unfreiwillig stimmiges Ende von Floris Neusüss´ Hochschultätigkeit und ein dringlicher Wink für Bachler, endlich seine Zelte in Kassel abzubrechen.

Einladungskarte Erfurt

Einladungskarte Erfurt