Detail „Pixel Tree“

Detail „Pixel Tree“

34. Pixel Trees

Dank seiner Abneigung gegenüber der digitalen Fotografie war es um Bachler regelrecht einsam geworden.  Widerwillig nimmt er sich endlich der neuen Technik an… ohne sie zu nutzen.  Die „Pixel Trees“ schlagen eine Brücke von den Ursprüngen der Fotografie – der Camera obscura – bin hin in die Jetztzeit, dem digitalen Pixel.  Mit einer speziell für diese Arbeit konstruierten Lochkamera (große, quadratische geformte Lochblende) fotografiert er Baumkronen im Gegenlicht. Die vielen kleinen Überstrahlungen und Lichtpunkte in der Laubkrone formieren sich auf den Bildern zu hellen Quadraten, zu analogen Pixeln. Leider konnte diese Arbeit kaum einer verstehen. Andreas Müller-Pohle äusserte sich wohlwollend, auch wurden sie auf der „Fotobild“ Messe in Berlin  und in mehreren weiteren Ausstellungen gezeigt – doch der Verkauf blieb schleppend. Man empfahl ihm, die Sache doch noch mal in Farbe zu versuchen.

„Pixel Trees“, 2006

„Pixel Trees“, 2006