36. Die dunkle Seite

Ob er denn auch „ganz normal“ fotografiere?“. Die Frage schien Bachler zu überraschen. Er sei schließlich an dem Wechselspiel von menschlicher Wahrnehmung und apparativer Aufnahme interessiert, da sei es „normal“, mit ständig neuen Konzepten die Möglichkeiten der fotografischen Verfahren auszuloten um so für die jeweilige Frage die richtige Form zu finden. Soll also eine Art Gesamtkunstwerk über die Fotografie entstehen? Bachler zuckt mit den Schultern, holt dann aber eine große Archivschachtel aus seinem Regal. Sie ist tatsächlich voll mit ganz normalen Aufnahmen. Alles Fotografien, wo die jeweiligen Lichtverhältnisse das eigentliche Motiv sind.

aus der Serie „Lichtstücke“