Testaufnahme Augenreflexion, 2007

Testaufnahme Augenreflexion, 2007

38. Das Auge sieht mit

Tatsächlich die einzige Arbeit Bachlers, für die er eine digitale Kamera verwendet hat. Auf Nachfragen winkt Bachler müde ab, dies hätte lediglich mit dem Verhältnis von Aufnahmeformat, Brennweite und Blende zu tun gehabt, hier böte die gewählte Digitalkamera einfach die größtmögliche Tiefenschärfe. Verblüffend ist das Phänomen allemal: Man kann nicht nur auf der spiegelnden Augenoberfläche einer Person sehen, was diese gerade sieht, sondern es auch fotografieren. Im rechten Bildbeispiel schaut die Person auf ein älteres Portraitfoto. Im wahrsten Sinne des Wortes handelt es sich hierbei um eine Medienreflexion. Bachler hat aus dieser Serie zwei großes Displays anfertigen lassen und mit ihnen die Scheiben seiner Atelierfenster verklebt. Ausserdem sind Ausbelichtungen der Motive auf großen Aluminiumplatten vorhanden.

„Das Auge sieht mit“ Atelier Thomas Bachler

„Das Auge sieht mit“ Atelier Thomas Bachler